Kunststofftechnik - Ingenieurbüro Schötz

IMG - Injection Molding Guide

Ihr Weg zum vollständig standardisierten, digitalen & vernetzten Werkzeugabmusterungs- und Serienprozess im Unternehmen!

Der IMG ermöglicht eine prozessorientierte und anwenderfreundliche standardisierte, digitalisierte und gleichzeitig vernetzte Plattform im Unternehmen, die von allen Fachbereichen wie z. B. Projektleitern, Entwicklern, Konstrukteuren, der Qualitätssicherung, dem Werkzeugbau und der Fertigung genutzt werden kann. Die Plattform als workflowgestütztes Leitsystem  bietet weiter eine digitale Transformation Ihrer gesamten Verfahrenstechnik.

IMG-Check

Kommen Sie für eine unverbindliche Bedarfsermittlung auf uns zu!

Jetzt einen Termin schnell & einfach unter info@kunststofftechnik-ingenieurbuero.de             oder 09128/9071393 vereinbaren.

 

 

Simulation Kunststofftechnik
  •  effizienter
  •  strukturierter
  •  wirtschaftlicher
  •  standardisiert
  • digitaler & vernetzt

Zahlreiche smarte Funktionen und Gadgets

Vereinfachen Sie Ihren Datenaustausch national oder weltweit…!

Mit Hilfe der Stammdaten können bereits im Vorfeld zeitliche Ressourcen eingespart werden.

Folgende Vorteile bietet der IMG:

  • Daten können schnell und einfach hinterlegt werden und dienen den einzelnen Fachabteilungen im gesamten Abmusterungs- und späteren Serienprozess als Informations- und Datentransfer.
     
  • Mit Hilfe der internen Datenbank können alle angelegten Daten wie z. B. zu verarbeitender Kunststoff oder verwendete Spritzgießmaschine abgespeichert werden.
     
  • Dokumente, Vorlagen, Bilder und Fotos sind integrier- und bearbeitbar.
     
  • Zahlreiche Verknüpfungen aus den Stammdaten tragen später in der Software zu einer effektiveren zeitreduzierenden Bearbeitung der einzelnen Steps bei.
Informationsaustausch

#DigitalerDatenfluss

…“Alle notwendigen Informationen und Daten in einer Plattform auf einen Klick verfügbar …“

Standardisieren & digitalisieren Sie Ihren Prozess national oder weltweit…!

Workflow und Prozessanalyse

#digital@work

…“Mit dem IMG systematisch und strukturiert geleitet…“

Operative Durchführung
mit dem IMG

Sind im Vorfeld alle wichtigen Hintergrundinformationen unter Stammdaten erarbeitet, eingefügt und abgespeichert worden, folgt nun der operative Teil an der Maschine.

Der Anwender kann unter dem Button „Neue Abmusterung hinzufügen“ (Bild 1) aus folgenden
Kategorien wählen wie:

  • Erstabmusterung
  • Folgeabmusterung
  • Prozessoptimierung
  • Materialmuster
  • Reklamation

Vernetzen Sie mit dem IMG intern, national oder weltweit…!

Global
Networking

Viele Unternehmen haben neben dem Hauptsitz auch weitere Werke national oder global auf der ganzen Welt.
Nutzen Sie auch hier die IMG- Software um Ihren standardisierten Prozess national oder globalisiert zu leben, Spritzgießprozesse gemeinsam aufzubauen, zu begutachten oder bei Problemstellungen zu unterstützen.

Den IMG international einsetzen…

Englisches- Sprachpaket inklusive
Der IMG ist komplett umstellbar auf englische Sprache…

 

Coming soon!
Weitere Sprachpakete sind geplant!

Englisch

IMG-Ausbildungsoffensive national oder weltweit

Förderung der Aus- und Weiterbildung über integrierte Hilfe-Tools…

Fachwissen
Lösungsstrategien

Benötigt der Anwender während der laufenden Abmusterung oder Prozessoptimierung mehr Hintergrundinformationen für z. B. die Einstellstrategie der Grundeinstellung von Maschineneinstell- und Prozessparametern, führt der integrierte Guide mit zahlreichen Anleitungen, Grafiken, Tabellen, Fotos/Bilder gezielt durch alle Abmusterungs- bzw. Optimierungsschritte an der Maschine.

Jeder Mitarbeiter kann eine systematische und strukturierte Fehlererkennung bis hin zur Festlegung von Maßnahmen und Optimierungsstrategien in drei schnellen und effektiven Schritten vor Ort an der Maschine durchführen.

Guidefunktion

…“Ein fundiertes Fachwissen der Mitarbeiter im gesamten Unternehmen ist die Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg…“

Injection Molding Doctor

…“Schnellere Findung der richtigen Lösungsstrategie an der Maschine:
Ob thermische, optische oder funktionale Probleme, der Doctor hilft hierbei strukturiert…“

IMG-Serienproduktion

Die Verfahrenstechnik und dessen Herausforderungen im täglichen Alltag enden nicht mit dem Abmusterungsprozess. Nutzen Sie alle Vorteile des IMG weiter über Ihren gesamten Produktions-„Life-Cycle“ hinaus.

 

Digitale Prozessmappe:

  • Kein Papier mehr an der Maschine
  • automatisches Update nach jedem Freigabeprozess
  • Sicherung der Mastereinstellung (Datensatz) & aller relevanten Fertigungsunterlagen
  • hohe Prozesssicherheit und schneller Datentransfer an der Maschine

Fehlerkatalog mit Galerie

  • Erstellung Ihrer eigenen individuellen Fehlerdatenbank
  • Schnelle Abfrage im laufenden Serienprozess mittels intelligenter Suchfunktionen

Prozesshistorie

  • Mitarbeiter geführtes Vorgehen bei Störungen im laufenden Serienprozess mit geführten IMG- Prozesscheck
  • Einfache und intuitiv geführte Benutzermasken
  • schnelle Informationsweitergabe an prozessverantwortliche Mitarbeiter

und vieles mehr...

Process Protect

#safeyourprocess

Neu: Process-Engineering meets Series-Production!

IMG-Lizenzkategorien & IT-Support

IMG – Volllizenz

Enthält alle vollen Funktionalitäten und
Möglichkeiten zur Umsetzung einer Werkzeugabmusterung oder Prozessoptimierung als Lese- und Schreibrechte.

IMG - FULL License

IMG – Teamlizenz

Für Abteilungen z. B. Projekt, Werkzeugbau, Konstruktion, QS, Produktionsmitarbeiter.

Die Teamlizenz bietet volle Funktionalitäten um Projekte
lesen und Stammdaten, Dokumentationen und die digitale Prozess- und Werkzeugmappe bearbeiten zu können.

IMG - TEAM License

IMG – 
Service und
Produktsupport

...immer auf den neusten Software-Stand…

ma't

Durchgeführt durch unseren starken
IT-Partner Mait Germany GmbH
(früher ComputerKomplett ASCAD GmbH)

IMG Gold Partner
  • Upgrades von neuen Funktionen
  • Fehlerbehebung (Updates)
  • telefonischer Support (Werktags 07:30- 17:30 Uhr)
  • Wartungsvertrag (Laufzeit: 12 Monate)
IMG - Support & Service

IMG-Architektur

Funktion: Client/Server Implementierung


Das Client-Server-Modell (auch Client-Server-Konzept, -Architektur, -System oder -Prinzip genannt) beschreibt die Möglichkeit, alle IMG- Inhalte innerhalb eines Netzwerkes zu verteilen. Die IMG-Software wird in IMG-Frontend (Clients) und IMG- Backend (Server) unterteilt.

Client/Server Implementierung
Lizenzmodel: Floating (concurrent)

Lizenzmodel: Floating (concurrent)


Die IMG- Software selbst kann beim Concurrent-User-Lizenzmodell auf beliebig vielen Rechnern installiert sein. Ein zentraler Server verwaltet dabei die Lizenzen.

Benefit durch den IMG…

Standardisierter Workflow fertig und einsatzbereit…

  • Problem-, Zeit- und Kostenreduzierung des gesamten Prozesses
     
    • Reduzierung der Durchlaufzeiten bis zur Serie
    • Einsparung von Aufwänden und Ressourcen
    • schnellere Durchführung einer einzelnen Werkzeugabmusterung
       
  • Verbesserung der Kommunikation und Dokumentation unter den Fachabteilungen
     
  • Verbesserung der Produktivität, Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz eines jeden Spritzgießprozesses
     
  • Übersichtlich, Transparenz und strukturierter Prozess intern, national & global
Workflow

Digitalisierter & vernetzter Prozess

  • Schnellerer Informationsaustausch und Datentransfer vor, während und nach der Werkzeugabmusterung möglich
     
  • Paralleles Arbeiten aller beteiligten Fachabteilungen am Projekt vor, während und nach der Werkzeugabmusterung spart Ressourcen , Zeit und Geld
     
  • Intelligentes Dokumentenmanagement
     
  • Mobil mit Tablet, Laptop den Abmusterungsprozess bei Externen Zulieferer durchführen
    (z. B. die erste Werkzeuginbetriebnahme beim Werkzeugbau in China)
     
  • Keine Dateninseln einzelner Fachabteilungen
Digitalisierter & vernetzter Prozess

Testen Sie kostenneutral und unverbindlich…!

Testen Sie kostenneutral und unverbindlich!

Wie? Ganz einfach….

Schritt 1: Nehmen Sie Kontakt mit uns auf…

E-Mail  info(at)kunststofftechnik-ingenieurbuero.de

Telefon  IMG-Hotline: +49 (0)9128 9071393

Schritt 2: Kick-off

  • Wann möchten Sie testen?
  • Wie viele Testlizenzen benötigen Sie um einen optimalen Workflow im Unternehmen darzustellen?
  • Wer ist Ihr verantwortliche IT- Mitarbeiter (Ansprechpartner)?

Schritt 3: Kontaktaufnahme zur internen IT

  • Kontaktdaten des IT-Mitarbeiters
  • Hierbei wird sich unsere IT mit Ihrer IT austauschen und alle Details klären
  • Terminabstimmung (Start der Testphase)

Schritt 4: Installationen der Testlizenzen

  • Unsere IT unterstützt Sie hierbei
  • Freischaltung der Testlizenzen ab Start der Testphase (21 Tage, optional auch verlängerbar)

Schritt 5: Start der Testphase

  • Technischer Support per TelKo, WebEX oder TeamViewer während der Testphase nach Bedarf.

Und los geht’s…

Unsere Innovation & Idee braucht starke Partner…

Offizieller IMG-Schulungs- und Anwendungspartner

IT- Partner für
Wartung/Service & Distribution